Mai022016

Die Rasselbande betätigt sich künstlerisch an der Staffelei

Mit unterschiedlichen Utensilien (Pinsel, Schwämme, Walzen etc.) haben die Kinder der Rasselbande letzte Woche ihr Blatt Papier an der Staffelei gestaltet.

Gerade das Malen an der Staffelei fördert die Motorik und regt die Fantasie der Kinder an. Anders als beim Malen am Tisch wird durch das aufrechte Stehen vor der Staffelei die Wirbelsäule geschont. Die gerade und körpergerechte Haltung wird gefördert. Auch beim Malen an der Staffelei steht das Tun im Mittelpunkt und nicht das fertige Produkt. Es geht nicht darum, wie schön ein Bild geworden ist, sondern um die „Arbeit“ die dahinter steckt.

Aber an erster Stelle steht das „Spaß-haben“. Und dass die Kinder den hatten, kann man sehen!

 

Apr252016

Die Zwerge und Wichteln bauen ein Haus

“Wer will fleißige Handwerker (und Handwerkerinnen) sehen… der muss zu den Zwergen und Wichteln gehn´…“

Aus einem großen Karton haben die Zwerge und Wichtel ein Haus gebaut. Fenster und eine Tür dürfen natürlich  auch nicht fehlen.

In dem Haus kann man sich richtig gut verstecken; verschiedene Sachen mit rein nehmen, wie z.B. eine Decke oder kann aus dem Fenster schauen…und noch vieles mehr! Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Um das Haus noch schöner zu machen, haben sich die Zwergen und Wichtel Fingermalfarben geschnappt und es schön bunt angemalt. Erst mit dem Pinsel und dann mit den Händen… so macht es noch viel mehr Spaß!

 

Apr222016

Neues aus dem Kindermund

Wenn ein Kind voller trockener Ernsthaftigkeit Dinge sagt, die uns Erwachsene Tränen lachen lassen, dann steckt oft große Weisheit in diesem kleinen Dreikäsehoch…. Und damit wir alle mit dieser Weisheit Spaß haben können, kommt hier der Kindermund:

  • E. berichtet: „Weißt du, ich hab neue Elsa-und-Anna-Bettwäsche! In die Alte hab ich nämlich reingepupst!“
  • A.: „Also eigentlich wollte ich ja den M. heiraten, aber das geht nicht mehr. Weißt du wieso?! Die E. wollte den vorher und da hat sie ihn mir weggeschnappt.“
  • P. bittet eine Erzieherin um Hilfe ihr warmes Strickkleid in die Matschhose zu stecken. Unten drunter hat sie nur noch ein Unterhemd. Sie sagt: „Ich kann das Strickkleid ja nicht ausziehen, da frier ich sonst, weil unten ist nur noch ein Hemdchen und mein Hautkleid!“
  • P. erklärt: „Wenn Frauen ein Baby haben, da wird der Busen fett, damit das Baby da trinken kann. Das war bei meiner Mama auch so!“
  • J. entdeckt auf dem Naturtag ein Pferd, dass auf dem Boden in der Sonne liegt. Er ruft: „Schau, das Pferd ist umgefallen!“
  • M. diskutiert hitzig mit einer Erzieherin darüber, ob er in den Ruheraum darf. E. kommt dazu und sagt: „Jetzt reg dich doch nicht so auf, das gibt Falde!
Apr202016

Die Elfen erleben ein Abenteuer auf Schienen

Immer dienstags ist bei den Elfen Naturtag. An diesem Tag machen wir uns schon früh auf den Weg unsere Stadt zu erkunden – und weil wir mittlerweile schon richtig groß sind, schaffen wir es auch weitere Ausflugsziele anzusteuern… so machten wir uns an einem trüben Märzmorgen auf nach Aschaffenburg. Wie kommen wir dort hin? Laufen? Nein, das ist doch viel zu weit! Mit dem Auto? Nein, da passen wir gar nicht alle rein! Also? Richtig, wir fahren mit dem Zug!

Schnell noch was gefrühstückt im Kindergarten, Warnwesten an, damit man uns gut sieht und schon geht’s los! Über den Feldweg ging‘s auf zum Bahnhof. Dort kauften wir natürlich noch einen Fahrschein und warteten auf unseren Zug. An so einem Bahnhof kann es ganz schön laut sein, vor allem wenn ein großer Güterzug vorbeidonnert!
Dann durften wir endlich einsteigen. Die hohen Stufen zu überwinden, war etwas kniffelig, aber wir haben das super geschafft. Jeder hatte einen Platz und schon fuhr der Zug los. E.: „Der rast so schnell, das ist ja fast wie fliegen!“ An den Haltestellen stiegen Leute ein und aus und der Schaffner kontrollierte sogar unser Ticket! So aufregend!
In Aschaffenburg angekommen stiegen wir aus und erkundeten den Bahnhof. Viele Geschäfte gibt es hier! Da so ein Ausflug richtig hungrig macht, kauften wir beim Bäcker Laugenstangen ein, die wir dann auf der Rückfahrt verspeisten! Hmmm, köstlich!

Apr182016

Die kleinen Strolche begrüßen den Frühling…

Die ersten Sonnenstrahlen haben die kleinen Strolche nach draußen gelockt.
Auf ihrem Spaziergang haben sie viel entdeckt:
Sie trafen  auf spannende  Felsen zum  Klettern, Baumstämme zum Balancieren, Maulwurfhügel zum Drüberhüpfen und Pfützen zum Reinspringen.
Am aufregendsten waren die großen Pferde, die sehr laut wiehern können.
Nach so einem langen Spaziergang waren die kleinen Strolche ganz schön müde und hungrig.

Gut, dass es gleich Mittagessen gab.

Apr112016

Die Zwerge und Wichtel haben Neuzuwachs bekommen…

„..Hallo Hallo.. Schön, dass ihr da seid.. Hallo Hallo.. Wir freuen uns so sehr!

..Die A. spielt mit und die H. spielt mit und wir alle spielen mit.. und wir alle spielen mit!

..Hallo Hallo.. Wie schön, dass ihr da seid ..Hallo Hallo.. wir freuen uns so sehr!“

 

Voller Neugier haben die Kinder der Zwergen – und Wichtel Gruppe ihren Neuzuwachs begrüßt.

Mit jedem Tag steigert sich das Kennenlernen und Zusammen wachsen, sodass es nie langweilig wird.

Wir freuen uns zu sehen, dass A. und H. freudig aufgenommen wurden und alle glücklich beisammen sind.

Apr062016

Die Trolle helfen dem Frühling…

…und säen schon mal ein bisschen Kresse und Gras aus.
Dafür haben sie Blumentöpfe von zu Hause mitgebracht und dann alle zusammen fleißig gegärtnert ;-)

Apr052016

Alltag bei den Trollen

Die Trolle zeigen uns mal was sie so alles Schönes machen.

 

Apr042016

In der Rasselbande wird kreativ gearbeitet…

Ein Löwe lebt friedlich bei einem Elefanten? Gibt es eine Palme mit rotem Stamm?

Was ist denn in der Rasselbande los?

Die Kinder kreieren mit Lego eigene Zoos, kunstvolle Häuser oder ganz hohe Türme. Und zwar ganz so, wie es ihnen gefällt.

Den jüngeren Kindern macht es Spaß, einfach die Steine zusammen zu stecken und auseinander zu ziehen oder auf den Bauplatten zu befestigen.

Das sieht einfach aus, ist aber für unsere Kleinen gar nicht so einfach und will geübt sein.

Die größeren Kinder haben, allein oder gemeinsam, wild aussehende und phantasievolle Konstruktion erbaut. Doch richtig großen Spaß hat es ihnen gemacht, einen hohen Turm zu bauen und gespannt zu warten, wann er umfallen wird. Und wenn das Warten zu lange dauerte, wurde er kurzerhand umgeworfen, um gleich darauf mit dem Bau eines neuen Turms beginnen zu können.

Mrz252016

Ostervorbereitungen bei der Sonnenscheingruppe

Bei den Kindern der Sonnenscheingruppe laufen die Ostervorbereitungen auf Hochtouren.
Es werden Osterhasen bemalt und und mit vielen tollen Farben bunte Bilder gemalt.
Und natürlich gibt es pünktlich zu den Feiertagen auch Knetpizza-als Festagsmenü ;-