Feb082016

„Das Fest der Feste, ÄLA ÄLA…das Allerbeste, ÄLA ÄLA…“

Es sind narrische Zeiten in der Rasselbande. Die Fastnachtspartys und Umzüge stehen vor der Tür und die Gruppe stimmt sich schon einmal ein.

Zu neuen und traditionellen (Diboier-) Fastnachtsliedern tanzen die Kinder durch den Gruppenraum. Luftschlangen werden mit Freude gepustet und der Gruppenraum und die Kinder fleißig dekoriert.

Gegenseitig hängen sie sich die Luftschlangen um und motivieren sich zum Tanzen, indem sie sich an die Hand nehmen. Lauthals und mit Begeisterung wird das Diboier „ÄLA“ gerufen.

Damit auch der Gruppenraum zum Feiern einlädt, haben die Kinder Clowns und Konfettibilder kreiert und ihre Fenster geschmückt. Hierbei konnten sie ihre Erfahrungen mit Farbe und Kleister machen. Kleister und Farbe waren nämlich ganz kalt und beim Kleben des Konfettis blieb immer etwas an den Händen kleben.

Nun ist alles fertig und bereit. Es kann losgehen: „Dibosch ÄLAAAAA“

 

Feb012016

Die Zwerge und Wichtel erleben Abenteuerliches….

…als sie spontan im Schlafraum eine große Höhle bauen. Mit wenigen Materialien lassen sich oft großartige, neue Spielräume kreieren. Über der breiten Matratze wurden lediglich einige Decken drapiert und schon war der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wer verbirgt sich in der Höhle? Und welche Tiere leben normalerweise in Höhlen? Wem ist es zu dunkel? Schon bald sprangen kleine Löwen und Bären durch den Gruppen- Dschungel… Das wird bestimmt bald wiederholt.

Jan272016

Post für die Elfen

Bei den Elfen macht das Spielzeug Ferien…
In der letzten Dezemberwoche erhielten die Elfen einen ganz besonderen Brief – ihr Spielzeug hatte ihnen geschrieben, dass es müde war vom ganzen Spielen und traurig, dass es manchmal nur durch die Gegend geschmissen wurde. Also nahm es sich kurzerhand eine Woche frei.
Sämtliches vorgefertigtes Spielzeug zog also in Kisten in die Materialkammer um und tauschte den Platz mit Decken, Kissen, Holzbausteinen, Zeitungen, Papierrollen, Holzstücken, Kastanien, Wolle und und und… Alles was man in der Natur und im Alltag so findet. Natürlich wurden auch große Kartons aufgehoben, die mit der Post kamen – die eignen sich super als Höhle! ☺
Es entstanden tolle neue Spielideen und neue Spielpartner fanden sich.
Aus Papierrollen stellte man Ferngläser oder Püppchen her, mit den Holzbausteinen wurden hohe Burgen und Absperrungen gebaut. Auch Hörspiele wurden intensiv gehört und die Kinder begannen sich gegenseitig Bücher „vorzulesen“.
Sogar der „Zirkus Karavalli“ war zu Gast in der Elfengruppe – mit wilden Tieren, hübschen Ballerinas und einer strengen Direktorin!
Auch ein Puppentheater konnte man bestaunen, in dem Eule und Eichhörnchen sich um eine gefundene Kastanie stritten und sich wieder vertrugen.
Es war eine spannende Woche für die Kinder und Erzieherinnen, mit vielen neuen Erfahrungen.
Und wer weiß… vielleicht braucht das Spielzeug bald mal wieder Ferien… ;)

Jan252016

Frühstück bei den Kleinen Strolchen

Bei den Kleinen Strolchen wird direkt nach dem Morgenkreis gefrühstückt. Die Kinder wissen ganz genau: wenn die Klangschale ertönt, ist der Morgenkreis zu Ende. Erst wird der große Esstisch heruntergeklappt und dann dürfen die Kinder ihren Hocker zum Tisch tragen und sich einen Platz suchen. Wir reichen uns alle die Hände und sprechen unseren Tischspruch (frei nach Christian Morgenstern).

“Erde, die uns dies gebracht,

Sonne, die es reif gemacht:

Liebe Sonne, liebe Erde

Euer nie vergessen werde.”

Guten Appetit

Der gedeckte Tisch sieht immer sehr schön bunt aus. Lecker was es da alles gibt. Verschiedene Obstsorten, Rohkost, Vollkornbrot, Wurst, Käse, Joghurt mit Haferflocken und manchmal auch was ganz neues und exotisches zum Probieren. Jedes Kind darf sich selbst etwas von den Serviertellern in der Mitte des Tisches auswählen. Die Kleinen Strolche können auch schon alle alleine ihr Brot streichen, obwohl das manchmal gar nicht so einfach ist.

Wer fertig ist darf seinen Teller und sein Glas abräumen und das klappt wirklich wunderbar.

 

 

Jan182016

Backe, backe…Plätzchen

Die Kinder der Sonnenscheingruppe haben Plätzchen gebacken. Und das ging so:

Zuerst haben sie den  den Teig gut durchgeknetet und ihn dann mit der Teigrolle ausgerollt.
Dann konnten sie nach Herzenslust die Plätzchen ausstechen, mit Ei bestreichen und zu guter Letzt auch noch verzieren.

Selbstverständlich konnten sie nach all der Arbeit ihre leckeren Kunstwerke auch noch genüßlich verspeisen ;-)
Mmmmhhhh war das lecker

Jan132016

Neues aus der Trolle Gruppe

Bei den Trollen wurde Geburtstag gefeiert und unheimlich viel gebaut. Es sind Ställe, Bahnhöfe und Garagen entstanden.
Manche Trolle haben gebastelt, geknetet oder gemalt und wieder andere haben Vater-Mutter-Kind mit Hund gespielt.
Ganz besonders spannend war eine Märchenstunde mit einem uralten Apparat auf dem Negativfilme per Hand abgespielt werden.

Jan112016

In vielen kleinen Schritten zur neuen Fensterdekoration

Nachdem es im November kurz geschneit hatte, wollten die Kinder der Rasselbande nun mehr Schnee sehen.

Um es in der Gruppe winterlich zu machen und somit vielleicht den Schnee nochmals hervorzulocken, wurden Schneeflocken und Wolken gebastelt.
Das Angebot wurde in unterschiedlichen kleineren Aktionen angeboten, sodass die Jüngsten bis hin zu den großen Rasselbandenkinder alle mitgestalten konnten.
Mit vollem Körpereinsatz wurde Transparentpapier bemalt. Das war ein Spaß, sich, in Malerkleidung, mit der Farbe zu bemalen.
Ältere Kinder haben danach mit der Schere viele tolle und einzigartige Schneeflocken daraus gemacht. Dabei konnten sie üben, wie sie eine Schere halten und wie man damit gut schneiden kann.
Und zu guter Letzt konnten auch die Kleinsten glitzernde Wolken kreieren. Mit Herzenslust verteilten sie den Glitzerkleister, sodass am Ende nicht nur die Wolken glitzerten, sondern auch die Kinder und die Räumlichkeiten ;-)

Jan042016

Die Zwerge und Wichtel bauen eine Eisenbahnstrecke

 

Die Schienenleger von morgen bauen eine Eisenbahnstrecke in der Zwerge und Wichtelgruppe.

Erstmal werden alle Schienen aneinander gebaut damit auch lange Strecken entstehen können.

Nachdem die Strecke fertig gebaut ist, werden die Züge mit ihren Anhängern gebaut.

Jetzt können die Züge über die Schienen fahren und die Strecke ausprobieren….

Dez232015

Die Trolle haben sich gefragt….

in welchen Berufen wohl nachts gearbeitet werden muss.
Deshalb haben sie sich ein paar nachts arbeitende Eltern eingeladen und denen mal so richtig auf den Zahn gefühlt.
Zu Besuch waren schon Hebammen, Gastronomen und Justizvollzugsbeamte.
Jetzt wünschen sie sich noch mehr Eltern die vorbeikommen und ihren Beruf vorstellen. Dabei sind ihnen auch Eltern willkommen, die nicht nachts arbeiten müssen ;-)

 

 

Dez212015

In der Weihnachtswerkstatt

Die kleinen Strolche haben sehr fleißig und kreativ in unserer Weihnachtswerkstatt gearbeitet.   Erst haben sie Modelliermasse mit dem Nudelholz ausgerollt und dazu braucht man ganz schön viel Kraft.
Mit den Ausstechförmchen entstanden dann tolle Sterne, Herzchen und andere Formen. Das war gar nicht so einfach und verlangte sehr viel Fingerspitzengefühl von den Weihnachtswichteln.
Ganz vorsichtig wurde noch ein Loch in jedes kleine Kunstwerk gestochen. Dann musste alles über Nacht trocknen und am nächsten Morgen durften die Kleinen Strolche alles bunt anmalen. Nur noch ein Faden durch und fertig war der Weihnachtsschmuck. Mit so einem tollen Schmuck wird der Weihnachtsbaum aber ganz besonders festlich aussehen.