Okt202014

In der Sonnenscheingruppe ist immer was los…

Heute zeigt uns die Sonnenscheingruppe mal Bilder aus ihrem Alltag.
Es wird gerade ein neues Kind in die Gruppe eingewöhnt, es wird mit Fingerfarben gemalt und ein Kran aus Bausteinen gebaut.
Natürlich überwachen auch die Kinder der Sonnenscheingruppe den Bau des Außengeländes genau und überprüfen regelmäßig, dass auch alles planmäßig fertiggestellt wird.
Außerdem sind die Sonnenscheinkinder fleißig dabei ihre Umgebung mit allen Sinnen zu erkunden, z.B eine Pfütze ;-)

Okt172014

Feuerwehrtrolle

Die Kinder der Trolle- Gruppe spielen immer wieder gerne Feuerwehr. Dabei wird Feuer gelöscht, Katzen von Bäumen geholt und schnell mit „Tatütata“ zu Unfallstellen und Menschen in Not gefahren. Schnell entstand der Wunsch, mal die echte Feuerwehr zu besuchen. Und am 10. September war es endlich soweit:
Zwei echte Feuerwehrmänner von der Freiwilligen Feuerwehr Dieburg fuhren mit den roten Mannschaftstransportwagen (MTF) vor und holten uns ab. Am Gebäude der Feuerwehr angekommen, ließen wir uns erst einmal das Frühstück schmecken. Die beiden Feuerwehrmänner erzählten dabei, was die Aufgaben der Feuerwehr sind und wie die wichtige Telefonnummer lautet: 112.
Im Anschluss ging es in die Fahrzeughalle. Oh ha, das war spannend! Diese riesigen Autos! Und wir durften auch Probesitzen! Dann warfen wir einen Blick in die ellenlange Badewanne, wo die Schläuche gereinigt werden und blickten hinauf zum Ende des laaaangen Schlauchturms, in welchem sie zum Trocknen  aufgehängt werden.  Schließlich krochen einige Kinder gemeinsam mit einem der Männer durch Käfige- das ist Teil der Atemschutzübungsstrecke. Zum Abschluss fuhr das Drehleiterauto vor und 3 mutige Trolle stiegen sogar in den Korb. Vielen herzlichen Dank, das war ein toller Vormittag!

Okt132014

Die Kinder der Rasselbande machen selbst Knete und erzählen uns mal warum Knete so toll ist..

Kneten macht uns allen Spaß. Man kann durch das Kneten viele Erfahrungen sammeln, Ausdauer üben und seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ein großer Vorteil an Knete ist, dass wir sie mit oder ohne zusätzliche Materialien nutzen können. Wir  können ausprobieren wieviel Kraft wir aufwenden müssen und sehen dann welche Formen durch verschiedene Techniken wie rollen, drücken, ziehen usw. entstehen.
Kneten kann man alleine für sich oder auch gemeinsam in der Gruppe.
Allerdings braucht man dafür Knete.
Diese haben wir mit zusammen mit unserer Erzieherin hergestellt.
Wir haben gemeinsam die Zutaten zusammen gesucht, eine Farbe gewählt und alles miteinander vermischt.
Es hat uns viel Freude bereitet zu sehen wie Knete entsteht und sich die Zutaten verändern.
Die fertige Knete war richtig heiß. Nach dem Abkühlen haben wir die Knete gemeinsam weich geknetet und ausprobiert.

Okt062014

Die Zwerge und Wichtel probieren sich als Gärtner

Die Zwerge und Wichtel haben sich auf den Weg in einen Blumenladen gemacht, um sich neue Blumen für ihren Blumenkasten auszusuchen. Die Kinder hatten großen Spaß beim Einkaufen und transportierten voller Stolz die neuen Blumen zurück in die Kita.
Auch das einpflanzen bereitete ihnen große Freude. Sie halfen beim Auffüllen der Blumenerde, reichten den Erzieherinnen die Pflanzen, pflanzten aber auch selbst die Blumen ein.
Auch das anschließende Blumen gießen war unter den Kindern sehr gefragt. Jeder wollte die selbstgepflanzten Blumen gießen. Jeden Nachmittag gibt es eine lange Schlange an unserem Gartenschlauch und jedes Kind wird eingebunden ;-)
Die Kinder schauen regelmäßig nach ihren Pflanzen und erzählen dabei was sie gemacht haben und wie sie geholfen haben.

Okt052014

Neue Bilder vom Außengelände

Kennt Ihr das, dass etwas Neues da ist, und Ihr Euch gar nicht mehr vorstellen könnt, wie es vorher ausgesehen haben könnte? :-) Dann haben wir was für euch: Neue Bilder vom Außengelände der Trolle und Elfen:

 

Okt032014

Die Elfen haben die Ehre…

…und dürfen den neuen Indoorsandkasten ausprobieren. Nach kurzer gemeinsamer Regelbesprechung konnte es losgehen und alle konnten sich nach Herzenslust am Sand erfreuen. In Zukunft muss also auch bei schlechtem Wetter niemand mehr aufs Sandkuchen backen verzichten ;-)

Sep292014

Die kleinen Künstlerstrolche…

Die kleinen Strolchen haben sich künstlerisch betätigt und ganz frei mit Händen und Pinseln gemalt.Dabei haben sie gemerkt wie der Pinseln und die Farbe sich auf der Haut anfühlt: Ganz schön nass und kalt ;-)
Außerdem haben sie gemerkt, dass man Farben miteinander mischen kann und dann ganz neue Farbtöne entstehen…sehr spannend!

Sep222014

Die Kinder der Sonnenscheingruppe erleben viele spannende Abenteuer…

…zum Beispiel eine  aufregende Zugfahrt nach Ober Roden.
Aber auch im Dreikäsehoch können die Kinder der Sonnenscheingruppe jede Menge Abenteuer erleben und das Außengelände mit allen Sinnen erforschen. Außerdem gibts da ja auch noch die Baustelle mit dem großen Bagger, die täglich genau beobachtet wird ;-)

Sep212014

Fotos von unserem Sommerfest

Nun ist der Herbst so richtig da, hat die Blätter schon bunt gefärbt und uns heute einen gemütlichen Regentag geschenkt. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich an unser schönes Sommerfest vor gut zwei Wochen zurück zu erinnern, an dem wir auch das 30jährige Jubiläum des Dreikäsehoch e.V. gefeiert haben. Es war ein wunderschöner Tag mit vielen tollen Familien die uns besucht und mit uns gefeiert haben – vielen Dank! Heute zeigen wir Euch eine kleine Auswahl an Fotos vom 6.9.

Sep212014

Die Trolle und Elfen freuen sich auf ihr Außengelände

Wo vor einem dreiviertel Jahr nur Wiese war, sind heute die Trolle und Elfen zu Hause, unsere “Großen”, die 3plus Kinder, von denen Ihr hier auch regelmäßig neue Bilder seht. Was bis vor kurzem noch fehlte, war ein entsprechendes Außengelände, auf dem sich die Trolle und Elfen austoben können. Vor etwa drei Wochen wurde mit dem Ausbau des Außengeländes begonnen und wir möchten Euch die tollen Bilder nicht vorenthalten, auf denen man schon sieht, wie viel seither schon passiert ist. Die Kinder freuen sich jedenfalls schon sehr darauf alles auszuprobieren: Durch den spannenden Tunnel kriechen, auf dem Trampolin quietschend vor Freude das Gleichgewicht trainieren, rutschen, schaukeln, und auf der Rennstrecke testen, wer eigentlich der oder die schnellste ist.