Apr012015

Über Geld, Pfannkuchen und Experimente mit Wasser

Bei den Trollen gibts schon 2 Schulkinder und die beschäftigen sich gerade intensiv mit dem Thema Geld. Und weil Geld allein ja bekanntlich nicht glücklich macht beschäftigen sie sich außerdem mit den schönen Dingen, die man mit Geld so machen kann: Einkaufen und mit eingekauften Lebensmitteln Pfannkuchen für alle machen ;-) Hmm….wie das geduftet hat im ganzen Kindergarten!
Außerdem gibts bei den Trollen gerade 2 Praktikantinnen, die sich immer wieder schöne Aktionen für unsere Kinder  einfallen lassen :  Hier z.B. Experimente mit Wasser.

Mrz302015

Die Rasselbande erforscht den Frühling

Jeder Frühling trägt den Zauber eines Anfangs in sich.
© Monika Minder

Was verändert sich gerade in der Natur, was können die Kinder der Rasselbande draußen entdecken?

In der herrlich warmen Frühlingssonne machten sich die Kinder auf den Weg und fanden als Erstes, etwas versteckt, ein Schneeglöckchen. Kurz zuvor waren Schneeglöckchen und Meisen Thema in der Gruppe gewesen und daher wussten die Kinder sogleich was sie vor sich hatten. Auch die Meisen haben sie zwischen den Bäumen beobachten können.

Als nächstes entdeckten sie an einem kleinen Ast eine Knospe. Was wohl daraus wachsen wird? Sie werden es bald sehen können.

Und von wem sind die ganzen Erdhügel?
Ob der Maulwurf wohl Zuhause ist?

Die Rasselbande wird in der nächsten Zeit genau hinschauen wie sich die Natur im Frühling verändert.

 

Mrz232015

Die Zwerge und Wichtel und der Tisch der schier unbegrenzten Möglichkeite

Die Zwerge und Wichtel haben einen neuen Spieltisch eingeweiht – den Matschtisch. Dieser Tisch bietet ein großes Spektrum an Spür-, Fühl- und Tastmöglichkeiten.Oft stehen die Zwerge und Wichtel um den leeren Tisch herum und warten, dass er gefüllt wird. Im Matschtisch landen die unterschiedlichsten Dinge.
Eine Götterspeisemasse, garniert mit feinstem Konfetti passte zum Beispiel perfekt in die Fastnachtszeit. Nach anfänglicher Scheu und vorsichtigem piksen mit den Fingern wurden die Kinder mutiger und entdeckten die Geleemasse für sich. Mit Löffeln und einem Sortiment an Gegenständen aus der Kinderküche entstand eine fröhliche Matscherei. Der Tisch kann aber auch mit Sand oder weichem Verpackungsmaterial gefüllt werden. Und wenn die Erzieherinnen mal keine Idee mehr haben womit sie den tollen Tisch noch füllen könnten, dann fällt den Kindern selbst was ein und  es landen Koch- und Backspielzeuge, Legosteine oder auch mal ein ganzer Zoo aus Gummietierchen in den Schüsseln des Matschtisches. Natürlich gehört das Aufräumen danach auch dazu.

Vom Kleinsten bis zum Größen bereitet der Tisch allen Kindern große Freude.

Mrz182015

Die Elfen entdecken den Winter mit allen Sinnen

Auf dem Weg vom Kindergarten zum Wald gab es viel zusehen: Riesengroße Pfützen mit Eis bedeckt, hier und da noch ein bisschen Schnee am Wegrand…Spannend war es, dass Eis einmal anzufassen…Uhhh, wie kalt…und zack- plötzlich war es in der Hand weggeschmolzen.
Auf dem Rückweg wurde es dann richtig spannend. Ein riesen Schneesturm kam auf die Elfen zu und plötzlich standen sie mittendrin – und weit und breit kein Unterschlupf in Sicht. Brrrr, der Wind blies ihnen ins Gesicht und überall tanzten Schneeflocken um sie  herum.

Was waren die Elfen  froh, als sie wieder im warmen Kindergarten waren ;-)

Mrz162015

Die kleinen Strolche machen einen Winterausflug ins Feld

Obwohl es sehr kalt draußen war, hatten die kleinen Strolche Lust raus aufs Feld zu gehen.
Sie haben sich  alle  kuschelig warm eingepackt, ihre dicken Jacken und Hosen angezogen, eine Mütze aufgesetzt und  natürlich auch den  Schal nicht  vergessen.
Draußen angekommen haben sie eine gefrorene Pfütze gefunden und sind  ganz feste auf dem Eis rumgehüpft, bis ein Loch in der Eisfläche war und sie das Wasser unter dem Eis sehen konnten…spannend so eine vereiste Pfütze ;-)
Dann sind sie noch eine extra große Runde gelaufen um die Pferde zu besuchen und mal zu gucken ob die Pferde nicht auch frieren bei der Kälte.

Nach so einem tollen Winterausflug haben sich alle Strolche richtig gefreut wieder in die warme Krippe zurückzukommen. ;-)

Mrz092015

In der Sonnenscheingruppe wird fleißig gearbeitet…

…es werden wunderschöne farbenfrohe Bilder gefaltet. Die sind eine tolle Überraschung und man sieht erst beim Aufklappen wie das fertige Bild aussieht ;-)
Andere Sonnenscheinkinder trainieren ihren Konzentration mit dem Hulahuppring…das ist nämlich gar nicht so einfach wie es aussieht ;-)
Und manche verbessern ihren Gleichgewichtssinn indem sie auf der Noppenstraße balancieren üben.
Nach so viel Anstrengung haben sich die Sonnenscheinkinder eine Wellnessbehandlung  im gruppeneigenen Wellnessstudio verdient ;-)

Mrz042015

In english, please…

Seit dem 06.02.kommt Herr Gooding freitags zu uns in die KiTa und bringt uns Kindern die englische Sprache näher. Beim ersten Besuch war auch „Birdo“, sein  tierischer Assistent dabei und hat seine Lieblingsfarben mitgebracht.

Wir Trolle waren am 12.Februar in der neuen Stadtbücherei. Sie ist modern, großzügig und schön geworden. Frau Rüth hat uns alles gezeigt und in der Kinderleseecke ein Buch vorgelesen. Anschließend konnten wir nach Herzenslust Bücher anschauen, Geschichten lauschen und malen. Zum Abschluss gab es eine kleine Überraschung in einem leuchtend gelben Beutel für jedes Kind.

Mrz022015

Alles einsteigen, der Rasselbandenzug fährt los

In der Rasselbande herrscht reger Zugverkehr, denn wir haben fleißige Schienenbauer.
Zusammen verlegen die Kinder die Schienen und müssen sich dabei absprechen. Das ist nicht immer einfach. Soll es um die Kurve gehen, oder lieber geradeaus? Sollen wir eine Brücke bauen?
Mit Feingefühl stecken die Kinder die Schienenteile zusammen und immer wieder wird getestet ob die Lokomotiven auch gut fahren können. Sind die Schienen zu Ende, geht es einfach wieder rückwärts zurück.

Feb232015

Die Zwerge und Wichtel haben ein Herz für Vögel

Wie auch im letzten Jahr haben wir in der Winterzeit wieder unser Vogelhäuschen vor unserem Fenster aufgestellt.
In der kalten Jahreszeit finden die Vögel nicht viel Nahrung, deshalb haben wir Vogelfutter und Meisenknödel gekauft. Die Kinder beobachten jeden Tag fasziniert die Vögel und freuen sich sehr, wenn die Meisen bei uns frühstücken. Natürlich müssen wir regelmäßig Futter nachfüllen. Wir haben uns die Körner genau angeschaut und festgestellt, dass uns das wohl nicht schmecken würde. Aber den Vögeln wünschen wir einen Guten Appetit !

Feb182015

Himmel und Hölle im Dreikäsehoch

Fasching steht vor der Tür und somit auch der Kinderfaschingsumzug. Damit jeder weiß, wer die hübschen Engelchen und die frechen Teufelchen sind, die daran teilnehmen, gestalten die Elfen und einige Trolle eine Leinwand. Nachdem wir überlegt haben, wo Engel und Teufel eigentlich „wohnen“ kamen wir schnell darauf, dass wir einen Himmel und ein Feuer brauchen.

Auch die Farben dafür waren schnell gefunden und so machten wir uns an die Arbeit.

In strahlendem blau entstand der Himmel und mit „heißem“ rot wurde das Feuer gemalt.
Witzig wurde es, als es darum ging den Engeln Flügel zu verpassen. Die Kinder haben ihre Hände selbst angemalt und schließlich auf die Leinwand gedrückt.
Ein mutiges Elfenkind ließ es sich nicht nehmen für die kleinen Teufel den eigenen Fuß anmalen zu lassen – gar nicht so leicht, wenn man kitzelig ist J

Nun wurden noch die Kleidchen der Engel mit Sternen verziert und die Teufel bekamen ihre Hörner und den Schwanz – natürlich mit etwas Glitzer.

Jetzt kann‘s losgehen…